• : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.
  • : preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /www/htdocs/w00981cd/htdocs/includes/unicode.inc on line 311.

Festgottesdienst und Kranzniederlegung am 6.03.2011

Festgottesdienst eröffnete das Jubiläum der Secker Feuerwehr

Unter dem Motto 100 Jahre Feuerwehr Seck, lud Pfarrer Achim Sahl am 6. März zum Gottesdienst in die St- Kilians-Kirche nach Seck ein. Die gesamte aktive Wehr mit der Jugendfeuerwehr und den Alterskameraden, nahmen in Uniform an dem Gottesdienst teil. Pfarrer Sahl ging in seiner Festpredigt, in anschaulicher Weise, auf die Bedeutung der Freiwilligen Feuerwehr ein. Der Gottesdienst wurde musikalisch gestaltet von Peter Schön (Orgel) und Alexandra Hastrich (Gesang). Im Anschluss an den Festgottesdienst, legte die 1. Vorsitzende Jana Gros und Wehrführer Jürgen Simon, gemeinsam einen Kranz am Ehrenmal der St-Kilians-Kirche nieder und gedachten so an die Verstorbenen des Vereins und der Feuerwehr. Mit dem Lied „Ich hat einen Kameraden“ begleiteten drei Mann des Musikvereins Seck die Kranzniederlegung mit ihren Trompeten.

In einer anschließenden kleinen Feierstunde, sprach Wehrführer Simon in seiner Rede von der Bedeutung dieses Jubiläumsjahres und nutze die Gelegenheit, in einer Würdigung, drei Kameraden zu danken. Er überreichte Stefan Jung für seine 40-jährige aktive Mitgliedschaft eine Urkunde und ein Geschenk. Für 50 Jahre treue Mitgliedschaft in der Feuerwehr überreichte Jürgen Simon, Ehrenwehrführer Rudi Güte und Ehrenvorsitzenden Kurt Walbrecht, eine Urkunde und ein Geschenk und bedankte sich nochmals bei den Geehrten.

Nach einem festlichen Mittagessen, genoss man die Zeit in gemeinsamer Runde und lies den Tag am späten Abend ausklingen.